Auf dem Börsenparkett
Berufung: Finanzwissen vermitteln
New York am Wasser genießen
Katja Dofel

Finanzwissen

Katja Dofel

Finanzwissen

Finanzwissen: Lehrauftrag an der HfWU

Seit Anfang 2018 hat Katja Dofel einen Lehrauftrag an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen bei Stuttgart. Dort unterrichtet sie an der School of International Finance (SIF) Wirtschaftsstudenten in Aktienmanagement und Aktienanalyse. Wesentliche Inhalte sind Fundamentalanalyse, Behavioral Finance und Charttechnik, wobei die Entwicklung der Weltwirtschaft und einzelner Branchen einbezogen werden. Finanzwissen ist allerdings auch für alle anderen Bevölkerungsgruppen wichtig.

Finanzwissen erforschen an der Goethe-Uni Frankfurt

Seit 2016 arbeitet Katja Dofel an einem wissenschaftlichen Projekt an der Johann Wolfgang von Goethe Universität in Frankfurt am Main im Bereich Wirtschaftspädagogik mit. Dabei geht es um Finanzbildung bei jungen Erwachsenen, ihre Wissenslücken und Fördermöglichkeiten.

Denn den meisten Jugendlichen in Deutschland fehlen Wirtschafts- und Finanzkenntnisse, weil beispielsweise Lehrpläne an Schulen Wirtschafts- und Finanzthemen zu wenig oder kaum berücksichtigen. Dabei gehören diese Kenntnisse in unserem Gesellschaftssystem genauso zu souveränen, eigenverantwortlich handelnden Menschen wie wie anderer Lehrstoff.

Finanzwissen ist essentiell!

Auch aus gesellschaftlicher Sicht „ist die Befähigung zum Umgang mit Geld und Finanzdienstleistungen für jedes Individuum unerlässlich“, denn es gibt für jeden Einzelnen vielfältige Entscheidungsspielräume und Geld ist zentraler Bestandteil aller wirtschaftlichen Beziehungen (Hoffmann, Barry, Breuer, 2015, 110). Fehlende Kenntnisse in den Bereichen Finanzen und Wirtschaft können ganze Familien in Existenznöte bringen und viele junge Menschen empfinden sie zu Recht als Mangel.

Die Frage ist daher: Wie können Schulen und viele andere Institutionen über welche Medien und in welcher Form gezielt Wirtschafts- und Finanzwissen vermitteln? Und wie helfen sie damit jungen Menschen, ihre individuellen wirtschaftlichen Belange zu erkennen, (Beratungs-) Angebote zu beurteilen und wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, die ihnen nützen statt schaden?

Das Projekt an der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit verschiedenen Befragungen über mehrere Jahre angelegt.

„Lexikon“ mangelhafter Finanzbildung

Lesen Sie auf der Internetseite der Deutschen Börse, wie Katja Dofel das „International Handbook of Financial Literacy“ von Carmela Aprea, Eveline Wuttke und Klaus Breuer (et al.) rezensiert. Erschienen ist das Werk im Springer Science Verlag (Singapore 2016).

Bilder zum Vergrößern anklicken

Möchten Sie Katja Dofel erreichen?

Hier geht's lang 🙂 Tragen Sie Ihr Anliegen einfach kurz in diese Maske ein und sie meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank für Ihre Anfrage.

8 + 5 =

KONTAKT